Pestana Convento Do Carmo *****

Details

Check-In

12:00 AM

Check-Out

10:20 AM

Bewertungen

4.5/6

Karte

Historische Ferien, die in die geschichte eingehen


Kommen Sie und erleben Sie einen einzigartigen Urlaub im ersten historischen hotel in Brasilien. Dieses Hotel befindet sich im ehemaligen Karmelitinnen-Kloster Convento do Carmo aus dem Jahre 1592. Dieses Hotel ist eine Reise in Zeit und Raum und bietet Ihnen absolute Ruhe in den Zimmern und Klösterhöfen.  Zudem haben Sie Zugang zum interessantesten Zentrum von Salvador da Bahia: Pelourinho und Santo António.

Nach einem erkundungs- und erlebnisvollen Ausflug wartet ein Stück Himmel auf Sie: das Pestana Convento do Carmo, wo Ruhe, Eleganz und Nüchternheit im absoluten Gegensatz zum Stadtleben stehen. Hier werden Sie einen unvergesslichen Urlaub verbringen.



STANDORT

Wenn Sie Geschichte und Kunst mögen, aber nicht auf den Kontakt mit der populären und einheimischen Kultur verzichten wollen, dann ist das Pestana Convento do Carmo das richtige Reiseziel für Sie. Mitten im Herzen von Pelourinho, dem berühmtesten Stadtviertel des historischen Zentrums von São Salvador da Bahia, finden Sie ein altes Karmelitinnen-Kloster, dessen Zellen in geräumige und luxuriöse Zimmer für einen unvergesslichen Aufenthalt umgewandelt wurden.

REISEZIEL
Ohne auch nur eine Minute vom erstaunlichen und spannenden, einheimischen Leben zu verpassen, ist dieses Hotel der perfekte Rückzugsort nach einem kulturellen Spaziergang, einem Strandbesuch oder sogar nach dem Einkaufen.


Alles beginnt mit Ihrer Ankunft in Salvador: Sie werden durch konfuse Stadtteile geführt und kommen an brandneuen Gebäuden, sehr interessanten Straßenhandelszonen und zahlreichen Kokosnuss- und Acarajé-Ständen vorbei, bis Sie die alten Straßen aus Kopfsteinpflaster erreichen und bunte Häuser im  Kolonialstil sehen. Hier betreten Sie dann das Kloster Convento do Carmo, der die Aussicht über  die Stadt beherrscht.


In Salvador ist es immer heiß. Denn unabhängig davon, dass Sie sich in einem Kloster befinden, den Sie in einer der ältesten Städte Europas finden könnten,, befinden Sie sich weiterhin in einem der meist begehrtesten tropischen Reiseziele der Welt.


Sie müssen auch die lebhafte und ebenso beeindruckende Region Candomblé kennenlernen. Hier gibt es mehrere Terrassen, von wo aus Sie verschiedene Zeremonien beobachten können, sofern Sie die Gläubigen respektieren und keine Fotos schießen. Wenn Sie jedoch lieber eine weniger intensive Erfahrung machen möchten, können Sie die Wallfahrtskirche Santuário de Lemanjá besuchen und im Teich Lago do Tororó  die Opfergaben und die größten Vertreter der Orishas sehen. Wenn Sie das Pestana Convento do Carmo zu Fuß verlassen, finden Sie viele Capoeira-Akademien und Kunstgalerien, die viele Rhythmen, Farben und Religionen auf einer sehr freie Art verbinden. Kühlen Sie sich mit einem köstlichen Kokosnusswasser mit Zitrone gegenüber dem Kulturhaus Jorge Amado ab und tanken Sie mit einem Acarajé wieder Energie.


Sie müssen auf jeden Fall die berühmte Bonfim-Kirche besuchen, wo Ihre Wünsche, gesegnet und in Form eines Bandes an das Geländer der Kirche angebracht werden. Die erstaunlichen, bunten Effekte helfen Ihnen, sich vom freudigen Geist, den Sie in fast allen Gesichtern in Bahia sehen, anstecken zu lassen.


ZIMMER
Nicht alle Türen führen Sie irgendwo hin und nicht alles ist, wie es scheint: eine kleine und bescheidene Zelle kann Sie in eine elegante Suite und eine riesige Tür kann Sie auf ein komfortables und gemütliches Zimmer mit viel Tageslicht führen.


SERVICE



Wenn Sie am Eingang ankommen, werden Sie sofort merken, warum Ihr Aufenthalt hier so anders sein wird: die Dicke der Wände, die Größe des Klosters und die Ruhe und Zeitlosigkeit der Architektur garantieren Ihnen, dass Ihre Erfahrung hier aus einer anderen Zeit sein wird.

Im zweiten Klosterhof in der Nähe Ihres Zimmers finden Sie den unglaublichen Swimmingpool, der in diesen Raum integriert ist, damit dieser mit der ursprünglichen Architektur in Harmonie bleibt. Der Swimmingpool wurde dort, wo früher eine Quelle war, gebaut. Die Lounge-Betten und die Liegestühle sind von Kastanienbäumen aus Maranhão umgeben und verstecken sich hinter grünen Pflanzen, die sehnsüchtig auf Sie warten. Es ist nicht leicht, diesen Ort zu verlassen, aber es wird sich lohnen. Im Kloster gehen Sie die langen Gänge entlang, wo Ihre Schritte hallen und wo die Türen gut gehütete Geheimnisse verbergen.


Nachdem Sie Ihr Zimmer mit Staunen betrachtet haben, fangen Sie nun an das Reichtum des Klosters zu erkunden. Die offenen Fensterläden mit Blick auf die Stadt lassen Sie die lebhaften Stimmen der Stadt und die typische Hektik von Salvador miterleben. Es gibt ein Fenster mit einer herrlichen Aussicht auf die Bucht von Todos os Santos, von wo man den unvergesslichen Sonnenuntergang sehen kann. Nehmen Sie sich Ihr Strandtuch, fragen Sie nach einem frisch gepressten, natürlichen Saft und legen Sie sich auf Ihren Liegestuhl vor dem Swimmingpool. Es wird Ihnen nicht leicht fallen, diesen Ort zu verlassen. Die leise und entspannende Musik, zusammen mit der Hitze und dem Wind, helfen Ihnen dabei, ein neues Konzept vom tropischen Paradies zu schaffen. Wenn Sie das Swimmingpool verlassen, genießen Sie den Whirlpool und das türkische Dampfbad oder gehen Sie stattdessen in das Fitnessstudio.




RESTAURANT

Im Restaurante do Convento genießen Sie die außergewöhnliche Küche mit Aromen aus Bahia.   

GESCHICHTE

Überqueren Sie das außergewöhnliche Tor, wo sich seitlich Werksteine befinden, und gehen Sie an der Heiligenfigur Nossa Senhora das Chaves do Céu vorbei (eine Heilige, die Sie in der Kapelle finden, wo die Sklaven die Messe hörten) und von hier aus erreichen Sie die erste Klosterhalle. Die hellen Gewölbe finden Sie hier entlang der Kirchengänge mit Steinplatten, die mit den ehemaligen Holzbänken des Klosters ausgestattet wurden. Aber lassen Sie sich nicht von der Askese, die Sie hier atmen, täuschen: Ihr Zimmer wird dem dekorativen Reichtum, den Sie am Empfang vortreffen, nahe liegen.

Besuchen Sie auch unbedingt die Kapellen und die unglaubliche Sakristei, die ihre maximale Pracht im 18. Jahrhundert erreichte. Die Sakristei ist in einem komplizierten und reichen Rocaille-Stil dekoriert, wo die vergoldete Schnitzerei die Opulenz der verwendeten Materialien, die zu dieser Zeit verwendet wurden, in Brasilien zeigt. Die aus edelstem Holz (Jacarandá) gemachten Schränke, die mit silbernen Griffen verziert wurden, bewahren noch heute die Gewänder aus dem 16. Jahrhundert auf, die heute noch bei religiösen Akten benutzt werden.


Die Darstellung des Letzten Abendmahls, die Gemälde, die das Leben des St. Elias darstellen und das Bild Unserer Lieben Frau auf dem Berge Karmel (Nossa Senhora do Carmo), die eine sehr präsente menschliche Dimension durch die welligen, braunen Haare und die braunen Augen aus Glas darstellt, bereiten Sie nicht auf die erstaunliche Christus-Statue vor. Die hier dargestellte Qual Christi, die von einem Sklaven in Holz geschnitzt wurde und Marmorstein imitiert, stellt eine Beziehung mit dem unermesslichen Leid der Sklaven her. Der in diesem Werk dargestellte Schmerz ist fast spürbar. Wenn Sie mehr über die Religiöse Kunst aus Bahia und ihrem Verhältnis zu den Sklaven wissen wollen, dann werden Sie hier viele beeindruckende Sehenswürdigkeiten finden. Die erstaunliche, golden verzierte Kirche Igreja de São Francisco besitzt eine schwarze Kapelle Nossa Senhora da Mão Aberta, um den Ort darzustellen, wo die Sklaven des Hauses und die Sänfteträger getrennt zur Messe gehen konnten.



demo


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok